Über mich

 

 

 “Als Kind wollte ich die Welt verändern

 

wollte sie bunter machen

 

weil ich sah,

 

das es die Menschen glücklich macht.

 

Ich kann die Welt nicht alleine verändern,

 

aber ich kann dazu bei tragen

 

das sie fröhlicher wird,

 

ein kleines Stück.

 

 Meine Werke

 

die ich in Aquarell & Acryl fertige

 

sind erfüllt

 

von meinen Gefühlswelten,

 

Farbwelten“

Ich heiße Angelina & bin Jahrgang 1984.

 

Schon als Kind mochte ich alles was bunte war und malte auch alles bunt an was mir in die Finger kam. 1995 schenkte mir mein Opa meinen ersten Fotoapparat der mir viel Freude machte und in der Schule interessierten mich nur die kreativen Fächer.

Im Jahr 2000 fing ich an mit Aquarell und Acryl zu malen. Außerdem arbeitete ich von da an bis 2002 in einem Tattoostudio. Dort machte ich die Kundenberatung und zeichnete Tattoovorlagen. Und obwohl es mein Wunsch war, lernte ich hier das Tätowieren (noch) nicht.

 

Meine Wege führten mich noch einige Jahre durch Raum und Zeit immer auf der Suche nach kreativen Herausforderungen und neuen Ideen. Einen Job in dem ich mich wohlfühlte und in dem ich mich entfalten konnte fand ich nie und schon als Kind war mein Berufswunsch „Selbständig“ gewesen. Also meldete ich 2010 Art Confused, für Auftragsmalerei und Fotografie als Gewerbe an und ein Jahr später lernte ich dann auch das Tätowieren.

 

2013/2014 veranstaltete ich nebenbei noch ein paar Electro-Partys um meiner Kreativität auf anderen Ebenen mehr Raum zu geben. Ich gründete das Lable  „acid.works", unter diesem Namen designte ich bunte Turnbeutel, T-Shirts und einiges mehr. Inzwischen läuft alles unter Art Confused.

2015 Eröffnete ich meinen ersten Laden "a colorful place"  in dem ich 2,5 Jahre ein buntes auf und ab durchlebte. Diesen verließ ich 2017 für einen schöneren und ruhigeren Ort , benannt nach dem Buch der Steppenwolf von Hermann Hesse, "das magiche Theater". Dort, in Wuppertal, tätowierte ich bis Mitte 2020, bevor ich das Atelier schloss.

Ende 2019 zog ich nach Berlin und erfüllte mir damit einen langjährigen Wunsch.

Das magische Theater